Media Investments

Karl von Habsburg ist als internationaler Medienunternehmer tätig. Er investiert und entwickelt Medien in verschiedenen Ländern Europas, aktuell vor allem in den folgenden vier Ländern:

Niederlande

Seit 2006 ist Karl von Habsburg Mitglied des Aufsichtsrates, seit 2008 auch Gesellschafter der "RadioCorp B.V.", einer holländischen Medienholding-Gesellschaft. Im Jahr 2006 startete "RadioCorp B.V." mit dem Sender "100%NL", der einzigen nationalen Rundfunkstation, die Musik in holländischer Sprache sendet. Unter dem gleichen Namen startete im selben Jahr auch ein Lifestyle Magazin und ein TV-Kanal. 2013 erwarb "RadioCorp B.V." eine zweite nationale Lizenz und startete "Radio 10", das sich rasch als führender Sender im Bereich der Musik der 80er, 90er and 00er etablierte. Seit 2016 ist Karl von Habsburg nun Mehrheits-Gesellschafter von "RadioCorp B.V.", das aktuell neben der "100% NL Cross-Media Group" mit "Slam!FM" die führende Dance-Music Radio- und Fernsehstation betreibt.

Information: www.100p.nl, www.slamfm.nl , www.oms.fm

Ukraine

Karl von Habsburg ist ebenso Mehrheits-Gesellschafter der "Ad Venture Radio B.V.", einer Holding, die das nationale Radionetzwerk "Kraina FM" besitzt und betreibt.

2014 übernahm er ein bereits bestehendes Radionetzwerk und reorganisierte es als "Radio EC – the European Station", das als Sprachrohr für europäische Nachrichten und Informationen für die ukrainische Öffentlichkeit fungierte. Im Jahre 2017 erwarb das Radionetzwerk sechzehn zusätzliche Frequenzen von der Regierung unter der Bedingung, dass sie ausschließlich für Programme in ukrainischer Sprache verwendet werden.

Gegenwärtig wird das Radionetzwerk als "Kraina FM" reorganisiert und ist der einzige nationale Radiokanal mit einem Schwerpunkt auf lokalem Pop und Rock und daher eine bedeutende Plattform für etablierte wie neue ukrainische Musiker und Komponisten.

Information: www.krainafm.ua

Bulgarien

Karl von Habsburg besitzt 50% der regionalen Zeitung "Utro Russe" in Nordostbulgarien, sowie einen Anteil an der landesweiten Zeitung "24 Chasa (24 Stunden)". Vor dem Jahr 2010 war er Mehrheits-Gesellschafter der Medienagentur "Argenta BG".

Information: www.utroruse.com

Österreich

Karl von Habsburgs "Stevia Communications GmbH" mit Sitz in Anif, Salzburg, gilt als einer der Pioniere des Digital Audio Broadcasting (DAB) in Österreich, ein digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Digitalradio. Stevia engagiert sich seit 2015 insbesondere im Bereich des DAB+, also auf Basis von HE AAC v2, als ergänzendes Kodierungsverfahren für die Qualität von Übertragungen mit niedrigen Bitraten. 

Weiters ist Karl von Habsburg Herausgeber des Magazins "Paneuropa".

Informationen: www.paneuropa.at

Weblog

Hurra! Der Klimawandel ist vorbei! (Leider nur für die Politik)

Ich bin mit Sicherheit kein Leugner des Klimawandels. Zu offensichtlich sind die Symptome. Ich kann mich aber auch nicht mit der allgemeinen Panikmache anfreunden.

Weiterlesen >

Gipfelsturm

In den vergangenen Tagen wurde zu fast jeder Gelegenheit das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-Un als „historisch“ bezeichnet. Sind wir hier nicht etwas vorschnell?

Weiterlesen >

Österreich und Russland

Der Besuch des russischen Präsidenten in Österreich verlief sehr freundlich. Freundlichkeit ist wichtig, aber genauso wichtig wäre jene Bestimmtheit gewesen, mit der man Putin daran erinnern hätte sollen, dass es für ihn nun an...

Weiterlesen >
Karl von Habsburg mit seiner Großmutter I.K.u.K.H. Kaiserin Zita von Österreich
Sanct Georgs Orden Umzug
Karl von Habsburg auf BlueShield Mission
Sanct Georgs Ordens Messe
KvH mit Ferdinand Zvonimir und einem Geistlichen
Karl von Habsburg mit seiner Frau Francesca und den drei Kindern
Karl von Habsburg übernimmt die Standarte des KÖL als neuer Oberster Bandinhaber von seinem Vater Otto von Habsburg
Otto von Habsburg und seine Frau Regina mit allen Kindern
KvH mit seinem Sohn Ferdinand Zvonimir im Rennstall

NACH OBEN