Visa: Willkommen im visafreien Europa, Ukraine!

Mit heutigem Tag, 11. Juni 2017, tritt die Visafreiheit in der Europäischen Union für Bürger der Ukraine in Kraft. Paneuropa Österreich freut sich über diesen Erfolg!

„Die Abschaffung der Visapflicht für die Ukraine war ein längst überfälliger Schritt“, kommentiert Karl von Habsburg, Präsident der Paneuropabewegung Österreich, diesen historischen Moment. Mit dem heutigen Tag fällt die Visapflicht für ukrainische Bürger in der EU.

Für Paneuropa, die älteste europäische Einigungsbewegung, ist die Reisefreiheit und damit verbundene Abschaffung der Visapflicht für europäische Bürger einer der wichtigsten Grundsätze. Visa für europäische Bürger innerhalb Europas zählen zu den letzten Überbleibseln der Mauerpolitik des Kalten Krieges.

„Vor allem die jungen Menschen in der Ukraine sind der Motor für umfassende Reformen im Land. Ihnen die Möglichkeit zu geben, Europa zu bereisen und kennen zu lernen ist ein wichtiges Signal“, freut sich Philipp Jauernik, Bundesvorsitzender der Paneuropa Jugend Österreich.

Paneuropa betont seit Jahren die europäische Perspektive der Ukraine und hat auf die Notwendigkeit von Reformen wie Beseitigung der Korruption und die Herstellung von Rechtsstaatlichkeit hingewiesen. Die erzielten Fortschritte gaben nun den Ausschlag dafür, dass die EU-Mitgliedsstaaten eine Aufhebung der Reisebeschränkung beschlossen.

Schon 2006 hat die Paneuropa Union auf ihrer Generalversammlung in Straßburg eindeutig Position zu Reisebeschränkungen bezogen: „Die Paneuropa Union bekennt sich zum Grundsatz der Reisefreiheit für Europäer innerhalb Europas. Wir fordern deshalb die Abschaffung sämtlicher bürokratischer und anderer Reisehemmnisse – insbesondere Visa – für die Bürger aller europäischen Staaten innerhalb Europas.“, hieß es damals – und das gilt noch heute.

http://www.paneuropa.at/visa-willkommen-im-visafreien-europa-ukraine/#more-748

Weblog

Wie glaubwürdig ist die EU?

Ohne klare Strategie wird Europa bzw. die EU in der Russland-Politik weiter schwach bleiben.

Weiterlesen >

Unser Partner Russland?

Die neuerlichen Angriffe Russlands gegen die Ukraine zeigen wieder einmal das Aggressionspotential Moskaus.

Weiterlesen >

Nicht im Interesse der Sicherheit Europas

Die Aufnahme des Kosovo in die internationale Polizeiorganisation „Interpol“ ist gescheitert.

Weiterlesen >
Karl von Habsburg mit seiner Großmutter I.K.u.K.H. Kaiserin Zita von Österreich
Sanct Georgs Orden Umzug
Karl von Habsburg auf BlueShield Mission
Sanct Georgs Ordens Messe
KvH mit Ferdinand Zvonimir und einem Geistlichen
Karl von Habsburg mit seiner Frau Francesca und den drei Kindern
Karl von Habsburg übernimmt die Standarte des KÖL als neuer Oberster Bandinhaber von seinem Vater Otto von Habsburg
Otto von Habsburg und seine Frau Regina mit allen Kindern
KvH mit seinem Sohn Ferdinand Zvonimir im Rennstall

NACH OBEN