Audienz bei Kaiser Karl I. 2018

Im Schloß in Brandýs nad Labem, dem historischen Sitz der Habsburgerherrscher, und im ältesten tschechischen Wallfahrtsort Stará Boleslav verlief am Samstag, den 28. April 2018, die mittlerweile traditionell gewordene Feier zum Andenken des seligen Kaisers und Königs Karl I. Ihr 16. Jahrgang fand unter der Schirmherrschaft SKKH Karl von Habsburg, Erzherzog von Österrich, statt.

Die Audienz bei Kaiser Karl I stellt sowohl die Hauptveranstaltung der Landeszweigstelle der Gebetsliga Kaiser Karl für den Völkerfrieden als auch eine beliebte Gelegenheit zum Treffen wehrhistorischer Truppen aus den Ländern der mitteleuropäischen Monarchie, der Bürgervereinigungen und sämtlicher Menschen dar, die sich der Bedeutung des traditionellen Völkerbundes Mitteleuropas für die Erhaltung der europäischen kulturellen Identität bewußt sind.

Bei dieser Gedenkfeier, die an das 100. Jubiläum vom Ende der Monarchie, an  den letzten Besuch Kaiser und König Karls I. in Brandýs nad Labem - Stará Boleslav im Jahre 1918, an das Jubiläum der Rückkehr des Palladiums des Böhmischen Landes im Jahre 1638, an das Geburtsjubiläum dessen großer Verehrer, Kaiser  Ferdinand III. und dem Prager Erzbischof Kardinal Ernst Adalbert von Harrach, erinnern sollte, nahmen SKKH Erzherzogin Gabriela und SKKH Erzherzog Georg von Habsburg-Lothringen, Enkel des seligen Königs Karl und Kinder SKKH von Dr. Otto von Habsburg, teil. Bei der festlichen Zeremonie sowie bei der Heiligen Messe haben wir gemeinsam mit weiteren Ehrengästen an Otto von Habsburgs letzten Besuchs beim Palladium des Böhmischen Landes im Jahre 2008 gedacht. 

Die Audienzmesse in der St. Wenzel-Basilika in Stará Boleslav, am Ort des Martyriums des Fürsten und bedeutendsten Heiligen Böhmens Wenzel, am Palladium des Böhmischen Landes und an der Reliquie des seligen Königs Karl wurde von  Mons. Stanislav Přibyl, Generalsekretär der Tschechischen Bischofkonferenz, von P. Marian Gruber OCist., Professor der Philosophisch-Theologischen Hochschule am Zisterzienserkloster Heiligenkreuz und amtierenden Präsidenten der internationalen Gebetsliga Kaiser Karl für den Völkerfrieden, von Mgr. Michal Procházka, Kanonikus des Kapitels St. Kosmas und Damian in Stará Boleslav und von P. Stanislav Žlnay, Vorsitzenden der Gebetsliga Kaiser Karl in der Republik Slowakei gelesen.

An der Audienz 2018 nahm auch eine zahlreiche Delegation des St. Georgs- Ordens, des europäischen Ordens des Hauses Habsburg-Lothringen teil. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Konstituierung der Landesdelegation dieses Ordens in der Tschechischen Republik feierlich erklärt. Erzherzog Georg von Habsburg-Lothringen übergab die Ernennungsdekrete an die Vertreter dieser neuen Delegation, die Ritter Dr. Milan Novák O.S.G.M. und Hubert Fischl. Wir alle hegen den Wunsch, der St. Georgs-Orden in der Tschechischen Republik möge eine weitere Basis für die öffentlichen Auftritte zum Schutz der christlichen Werte, der Familie, der Humanität und des Friedens im Geist des seligen Königs Karl darstellen.

Weblog

Wie glaubwürdig ist die EU?

Ohne klare Strategie wird Europa bzw. die EU in der Russland-Politik weiter schwach bleiben.

Weiterlesen >

Unser Partner Russland?

Die neuerlichen Angriffe Russlands gegen die Ukraine zeigen wieder einmal das Aggressionspotential Moskaus.

Weiterlesen >

Nicht im Interesse der Sicherheit Europas

Die Aufnahme des Kosovo in die internationale Polizeiorganisation „Interpol“ ist gescheitert.

Weiterlesen >
Karl von Habsburg mit seiner Großmutter I.K.u.K.H. Kaiserin Zita von Österreich
Sanct Georgs Orden Umzug
Karl von Habsburg auf BlueShield Mission
Sanct Georgs Ordens Messe
KvH mit Ferdinand Zvonimir und einem Geistlichen
Karl von Habsburg mit seiner Frau Francesca und den drei Kindern
Karl von Habsburg übernimmt die Standarte des KÖL als neuer Oberster Bandinhaber von seinem Vater Otto von Habsburg
Otto von Habsburg und seine Frau Regina mit allen Kindern
KvH mit seinem Sohn Ferdinand Zvonimir im Rennstall

NACH OBEN